Podiumsdiskussion

Am Sonntag, den 18.01. um 14:30 wird eine Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunft des Hechtviertels“ mit verschiedenen Akteuren im Casablanca (Friedensstr. 23) stattfinden. Es wird um Fragen der Stadtentwicklung mit besonderem Hinblick auf die Baumaßnahmen am Bischofsplatz gehen. In einem Großprojekt der Stadt soll dort eine S-Bahn-Haltestelle sowie ein Einkaufszentrum entstehen. Darüberhinaus wird sich mit Themen wie BürgerInnenbeteiligung und Mietpreisentwicklung beschäftigt sowie der Frage, ob für das Hechtviertel eine ähnliche Entwicklung abzusehen ist, wie sie in der Äußeren Neustadt besteht. Auf dem Podium werden verschiedene VertreterInnen von Stadt, Parteien, Wissenschaft und AnwohnerInnen reden.
Es werden dabei sein:
Herr Hofmann, Stadtplanungsamt, Abteilung Stadterneuerung
Frau Kaufmann, wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl Allgemeine Wirtschafts- und Sozialgeografie d. TU Dresden, Stadträtin der Linkspartei
Frau Mueller, Ortsbeirätin für Die GRÜNEN
Herr Pröhl, Bürgerinitiative Kamenzer Straße, Betreiber des Kino Casablanca, Anwohner
Frau Weber, STESAD, Bereich Stadtentwicklung

Hier die Einladung ansehen


9 Antworten auf “Podiumsdiskussion”


  1. 1 kussbaum 12. Januar 2009 um 19:08 Uhr

    also der bau der sbahn haltestelle is echt enormer schwachsinn…selbst die stadt dresden schätzt den „Bevölkerungsanteil mit guter ÖPNV-Erreichbarkeit“ auf 97,83% in der leipziger vorstadt…

    QUELLE: http://www.dresden.de/de/02/06/05/02/c_14.php

  2. 2 leonhardstraße 13. Januar 2009 um 21:10 Uhr

    ich finde die seite toll, die veranstaltungen werde ich sicher besuchen.

    es stimmt zwar, dass das hechtviertel keine schlechte bus- und bahnanbindung hat. ich würde dennoch den neuen s-bahnhof nicht von vornherein in frage stellen wollen.

    denn auch der umweltfreundliche öpnv braucht anreize, damit ihn nicht nur umweltbewusste menschen nutzen. durch den neuen s-bahnhof bekommt die gern genutzte linie 13 überhaupt eine direkte umstiegsmöglichkeit zur s-bahn. nicht zuletzt ist dadurch erst eine regionale anbindung des hechtviertels gewährleistet, warum sollte die s-bahn nur vorbeifahren und nicht halten?

    dass das einkaufszentrum eher unfug ist und dem individualismus im hechtviertel schnell den todesstoß versetzen dürfte, sollte kein geheimnis sein.

    ich wäre in dieser frage für den s-bahnhof, aber ohne einkaufszentrum. wichtig ist aber erstmal, dass überhaupt einmal darüber diskutiert wird. klasse!

  3. 3 JT 13. Januar 2009 um 22:00 Uhr

    Meine Mails an Euch kommen zurück, Fehlermeldung: 554 Rcpt does not exist (in reply to end of DATA command)

  4. 4 kussbaum 14. Januar 2009 um 17:11 Uhr

    kommt eh soweit is der bahnof neustadt ja auch nicht entfernt…meiner meinung nach is nicht nur der bahnhof kompletter nonsens sondern auch die geamte sbahn geschichte,,,dd hat doch so ein gutes strassenbahn und busnetz da find ich die sbahn echt ien bissel üertrieben aber naja dazu wirds woohl zu spät sein…

    einen weiteren unsinnigen sbahnhof sieht man acch an der freibergerstr…

  5. 5 Stanley 19. Januar 2009 um 21:58 Uhr

    Ich konnte leider nicht kommen weil ich erst heute davon erfahren habe! Wo soll denn dieses EKZ hin? Ich meine das an dieser Scheiß Kreuzung was passieren muss weil die total unübersichtlich ist ist klar….aber ein EKZ?!

  6. 6 consti 28. Januar 2009 um 13:46 Uhr

    soweit ich weiß soll ja sowohl für die S-Bahnhaltestelle als auch für das EKZ jeweils ein Haus abgerissen werden,desweiteren kommt ja noch mehr dazu..neue parkplätze(dadurch werden mal wieder Wiesen und Bracheflächen draufgehen)..mehr Autos..dadurch extreme Umweltverschmutzung eine,für die Konzerne,“besseres Konsumverhalten“ und und und..also ich finde beides einfach nur daneben aber da sieht man mal wieder wie die Kommunikation zwischen Stadt und Bewohnern funktioniert.gar nicht bzw.wird gar kein Wert darauf gelegt ein Konsens zu finden.
    Und mal ehrlich ich laufe jeden Tag von der Rudolf-Leonhardt-Straße/Stauffenbergallee zum Neustädter Bahnhof das sind 15min.bzw. mit dem Fahrrad bei schönem Wetter 5 min.wenn wir überall ne s-bahnhaltestelle hinbauen würden deswegen.
    coole seite hoffe das das hecht nicht so prollig wie die äußere neustadt wird

  7. 7 Samuel 07. Februar 2009 um 17:46 Uhr

    Gibt es denn von euch auch irgendwann ein Resümee der Diskussion oder was wird aus dieser Webseite? Habt ihr euch schon wieder aufgelöst?

  8. 8 Melissa 10. März 2011 um 23:56 Uhr

    Podiumsdiskussion.. Super :)

  1. 1 blechBlog - Nichts ist unblogbar! Trackback am 18. Januar 2009 um 18:52 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.